Spendenübergabe Niedrigseilgarten

Niedrigseilgärten – Abenteuer und Körperbeherrschung

Spendenübergabe in Höhe von 4000,-€

scheckuebergabeAm Mittwoch erhielt St. Josef für den geplanten Niedrigseilgarten einen Scheck in Höhe von 4000,-€. Die Scheckübergabe erfolgte nach dem Gottesdienst in der Neuapostolischen Gemeinde in Schwäbisch Gmünd.

Für die entgegengebrachte Wertschätzung und die Großzügigkeit der Neuapostolischen Kirche bedankten sich Schwester Adelheid und Frau Schott herzlich. Gemeinsam mit dem Erlös der Mofaversteigerung beim Schulfest in Höhe von 470,-€ kann vielleicht noch in diesem Kalenderjahr mit dem Bau einiger Abschnitte des Niedrigseilgartens begonnen werden.

Gebaut werden soll der Niedrigseilgarten auf der rechten Seite unserer Josefswiese. Die vorhandenen Bäume sollen in die Planung integriert werden.

niedrigseilgarten1 Ein Niedrigseilgarten besteht aus künstlich geschaffenen Hindernissen, die meist durch Balancieren, Hangeln oder Klettern überwunden werden können. Die Balancier- und Hangelelemente bilden einen Abenteuerparcours, der den Kindern nicht nur Spiel und Spaß bietet, sondern auch die Entwicklung entsprechend fördert. Schließlich erfordert die Überwindung der Hindernisse Körperbeherrschung, Koordination, Geschicklichkeit und damit einhergehend die motorischen Fähigkeiten. Seilgärten bieten eine spannende Herausforderung für Kinder einer breiten Altersklasse.

Gründe für den Einsatz von Niederseilelementen in der Schule:

  • Teamfähigkeit/Kooperation wird gefördert
  • realistische Selbsteinschätzung als Grundvoraussetzung des Gelingens
  • Erfahren von Selbstwirksamkeit
  • sensomotorische Förderung
  • Stärkung der Konzentrationsfähigkeit
  • Förderung der individuellen Stärken der einzelnen Schüler
  • Vertrauen zueinander finden
  • gemeinsam Strategien entwickeln
  • aufeinander achten
  • Verantwortung für sich und andere übernehmen
  • Zusammengehörigkeit stärken
  • Koordination (v.a. das Gleichgewicht) wird gefördert
  • Kondition (v.a. die Körperspannung und Kraft) wird trainiert bzw. aufgebaut

Weitere Spenden sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns schon sehr und hoffen auf einen baldigen Baubeginn!

Stellenausschreibung

Zum Schuljahr 2020/21 suchen wir für unser berufliches Gymnasium der dreijährigen Aufbauform (Sozialwissenschaftliches Gymnasium) eine /einen

Gymnasiallehrerin / Gymnasiallehrer

für die Fächer Mathematik und Physik.

Sie verfügen über eine klare (Hoch-)Sprache und können sich vorstellen, mit hörbeeinträchtigten Schülerinnen und Schülern zu arbeiten?

Der gymnasiale Zweig der Schule wurde 2013 eingerichtet und ist einzügig. Die Klassengröße beträgt max. 11 Schülerinnen und Schüler.

Erwartet wird die Bereitschaft, sich mit dem Thema Hörbeeinträchtigung in didaktisch-methodischer Hinsicht, aber auch auf technischer Ebene intensiv zu beschäftigen. Hierzu werden hausinterne Fortbildungen angeboten.

Geboten wird eine Vergütung und Versorgung nach den für staatliche Gymnasien üblichen Bedingungen (A13) und eine intakte und gut funktionierende Schüler- und Lehrerschaft.

Näherer Informationen erhalten Sie unter

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Frau Direktorin Andrea Schott, Telefon: 07171/ 188-390

Gebärdenlexikon

Gebärdenlexikon Tansanisch-Deutsch

       Bei unserem Besuch in Ruhuwiko / Tansania haben wir gemeinsam mit 10 tansanischen Schüler*innen ein tansanisch-deutsches Gebärdenlexikon erstellt. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Ähnlichkeiten es zwischen den beiden Gebärdensprachen gibt. Aber es gibt auch echt viele Unterschiede! Schaut selber und fangt am besten gleich an zu üben, denn wahrscheinlich kommen im Juli 2020 tansanische Schüler*innen zu Besuch nach St. Josef!

Remstalmarathon

Wir waren beim 3. Remstalmarathon dabei!

remstalmarathonWir haben zu sechst die Marathon-Staffel geschafft! Wir (also eine Läuferin) sind in Waiblingen gestartet, die erste „Staffelübergabe“ fand in Remshalden statt, dann ging es weiter über Schorndorf, Urbach, Plüderhausen, Lorch und das ziel war in Schwäbisch Gmünd. 

Am Hauberweg  haben wir auf unsere Schlussläuferin gewartet und sind dann gemeinsam durch den Zielbogen gelaufen! Jipiiii!

Übrigens: Ein Marathon ist 42,195 km lang.

Besuch beim DRK

Schulsanitätsdienst St. Josef

Im letzten Schuljahr haben wir, die 7A und die 7B, in der Projektwoche einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht. Frau Celebi vom DRK hat uns alles beigebracht: zum Beispiel haben wir Wiederbelebungsmaßnahmen gelernt und den Druckverband, den Fingerkuppenverband und die Herz-Druck-Massage geübt. Wir haben auch gelernt, wie man eine Person in der Stabilen Seitenlage in eine Rettungsdecke einwickelt. Wir wissen nun, wenn man Nasenbluten hat, soll man den Kopf nach vorne beugen und in den Nacken ein kühles Tuch legen. Am Donnerstag, den 19.09.2019, haben wir DRK in Schwäbisch Gmünd besucht. Dort haben wir mit Frau Celebi einen Auffrischungskurs gemacht. Vor Kursbeginn durften wir einen Rettungswagen mitsamt der ganzen Ausrüstung besichtigen. Aneesha durfte die Rettungsliege ausprobieren. Ayleene und Luka haben sogar ein EKG gemacht. Alles war in Ordnung! Am Ende des Kurses kam die Geschäftsleitung vom DRK und hat uns den Schulsanitätsrucksack überreicht. Zum Schluss gab es Fotos für Facebook, Twitter und die Tageszeitung!
Nach den Herbstferien geht es mit unserem Schulsanitätsdienst los!

 

  • IMG_0719
  • IMG_0725
  • IMG_0730
  • IMG_0734
  • IMG_0737
  • IMG_0740
  • IMG_0742
  • IMG_0743
  • IMG_0748
  • IMG_0749
  • IMG_0756
  • IMG_0762
  • IMG_0771
  • IMG_0782
  • IMG_0785
  • IMG_0792
  • IMG_0802
Aktuelle Seite: Start Aktuelles