Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart und dem Kultusministerium und St. Josef-Schule Schwäbisch-Gmünd

BAUHAUS - mannigfaltige Formensprache

Ein Beitrag zur (Völker)Verständigung

buga

Schüler der Jahrgangsstufe 2 (13 SG) mit Lichtobjekten

Dieser Leitgedanke des Bauhauses entspricht unserem Leitgedanken und dem Wunsch unserer Schülerschaft in vollem Umfang.

„Einfach dazugeHÖREN“ ist das Motto unserer Schule und Ziel unserer Arbeit.

Dazu gehören der Abbau von gesellschaftlichen Unterschieden zwischen Menschen mit und Menschen ohne Handicap und ein Beitrag für die Verständigung zwischen hörbehinderten und hörenden Menschen.

Im Rahmen der Auseinandersetzung mit der bauhaustypischen Formensprache sollen Zugänge zur Vielfalt der Formen und ein barrierefreier Zugang zur Kunst ermöglicht werden. Teilhabe und Mitgestaltung, selbstwirksames Handeln und kreative Auseinandersetzung sollen – im Sinne der BAUHAUS-Philosophie – unseren Schülerinnen und Schülern eine Begegnung auf Augenhöhe und Erfahrungen in die gesellschaftskritische Dimension der Kunst ermöglichen. Vielfalt und Kommunikation sind elementare Elemente einer offenen, wertschätzenden Werteerziehung in einer durch Vielfalt geprägten Gesellschaft.

Aktuelle Seite: Start Aktuelles Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart und dem Kultusministerium und St. Josef-Schule Schwäbisch-Gmünd