Ein Erfahrungsbericht von der 3a zum Schulgarten

Auch die Klasse 3A nimmt fleißig am Schulgartenprojekt teil. Bereits im März haben wir Tomaten, Kohlrabi, Rote Beete, Radieschen, Salat, Petersilie, Erbsen und Ringelblumen gepflanzt.
Diese wurden jede Wochen gegossen und letztendlich gemeinsam von allen Kindern geerntet.
Damit jeder unser Beet gleich erkennen kann, hat jedes Kind ein Namensschild gebastelt. Auch die verschiedenen Gemüsesorten haben ein eigenes Schild bekommen.
Doch zur Gartenarbeit zählt auch das unbeliebte Unkraut zupfen, das gemeinsam doch trotzdem auch Spaß gemacht hat.
Mit viel Freude haben wir aus dem geernteten Gemüse einen leckeren Salat hergestellt und gegessen.
Außerdem haben wir Anfang Juli eine eigene Ringelblumensalbe hergestellt.
Jetzt bleibt uns noch, die restlichen Tomaten und Erbsen zu vernaschen und dem neu gepflanzten Salat von Schwester Judith beim Wachsen zuzuschauen.

  • img_7049
  • img_7177
  • img_7209

 

Aktuelle Seite: Start Aktuelles Ein Erfahrungsbericht von der 3a zum Schulgarten