Spende für Screening-Gerät

Große Freude herrschte beim Schulleitungsteam der Schule für Hörgeschädigte St. Josef als der Lions Club Gmünd-Stauferland mit seiner Präsidentin, Kathrin Bechstein, eine Spende von 2700.-€ aus einer Benefiz Soiree überbrachte.

                                                                                                                          

  • lc_3

Der Lions Club ist Teil der weltweit größten gemeinnützigen Club-Organisation, deren weltweites Motto lautet: We serve - Wir dienen. Weil die Clubs vor Ort sind, können sie bei ganz spezifischen Bedürfnissen in unseren Gemeinden behilflich sein.

Nachdem die erste Soiree sehr erfolgreich war, wollte man, wie Kathrin Bechstein berichtete, über diesen Weg erneut „Gutes tun“. Mit der Benefiz Soiree unter dem Titel „Mordsmusik“ zugunsten von Kindern und Jugendlichen in der Region unterstützt der Club nun den Erwerb eines Hörscreening-Gerätes für die Einrichtung St. Josef in Schwäbisch Gmünd.

Die Direktorin der Schule, Andrea Schott, bedankte sich für den großzügigen Spendenbetrag und informierte die Gruppe über die Besonderheiten des Bildungs- und Beratungszentrums Hören und Kommunikation St. Josef.

Jürgen Hofmann, Leiter der Beratungsstelle, zeigte vor Ort die Stationen und Geräte, die ein zu untersuchendes Kind bei einer Hörprüfung durchläuft. Schließlich sollte die Spende für ein neues Hörscreening-Gerät verwendet werden, das die Beratungsstelle dringend benötigt, um das Hörvermögen bei Neugeborenen zu überprüfen, wie es bereits in den Geburtskliniken verwendet wird. Dieses Gerät beruht auf der automatisierten akustischen Hirnstammantwort. Hierbei wird dem Neugeborenen ein Sondenton angeboten und die Reaktion des Gehirns gemessen.

In den letzten Jahren kommen immer häufiger in der Geburtsklinik auffällige Kinder zu einer Kontrolluntersuchung an die Beratungsstelle der Schule für Hörgeschädigte St. Josef, die sich u.a. mit Früherkennung, Früherfassung und Frühförderung von Kindern mit Hörschädigung bereits ab den ersten Lebenstagen befasst. Dank der guten Netzwerkarbeit mit den Fachärzten und Kliniken können pro Kalenderjahr bis zu 2300 Einheiten Hördiagnostik durchgeführt werden.

 

Aktuelle Seite: Start Archiv Aktuelles Spende für Screening-Gerät